Wildrose Peak

2763m


 

Gesamtstrecke: 13,1km (8,2 Meilen)

Wanderzeit: 4:30 Stunden

 

Der Death Valley Nationalpark bietet auch für Bergfreunde einige lohnende Ziele. Die Bergzüge, die das Death Valley umschließen, sind in der Nationalparkfläche ebenfalls mit enthalten. Im Osten wird der Nationalpark überwiegend von den Bergen der Amargosa Range und im Westen von den Gipfeln der Panamint Range eingerahmt. In der Panamint Range befindet sich mit dem 3368m hohen Telescope Peak die höchste Erhebung im Death Valley NP. Wer es nicht ganz so hoch möchte, kann sich am 2763m hohen Wildrose Peak versuchen. Die Besteigung des Wildrose Peak setzt kein bergsteigerisches Können voraus. Die Höhendifferenz von fast 700m benötigt aber etwas Ausdauer. Hinzu kommt die dünne Luft in dieser Höhe, die öfters zum Verschnaufen zwingt.
 

Wildrose Peak

Bild 1: Wildrose Peak (2763m)
 

Bild 2: Wanderkarte

Bild 3: topografische Wanderkarte

GPS-Track
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen