Sand Creek

 

Die Sand Creek ist ein kleiner Fluss im Südosten des Bundesstaats Wyoming. Er entspringt in den Laramie Mountains, fließt nach Norden durch den Albany County und mündet 14km südöstlich der Stadt Laramie in den Laramie River. In seinem mittleren Verlauf haben sich durch Erosion interessante und seltene Gesteinsformen aus hellem Sandstein gebildet. Die Formen ähneln den so genannten Teepees in der Paria Canyon Wilderness. Viele kleine natürliche Brücken zieren die Felsskulpturen. An der Grenze zwischen Wyoming und Colorado wird die riesige rote Sandsteinsäule Chimney Rock als Sand Creek National Natural Landmark bezeichnet. Des Weiteren gibt es im mittleren Osten von Colorado eine Sand Creek Massacre National Historic Site, die nicht in Verbindung mit dem Sand Creek in Wyoming steht. Die Formationen, die in diesem Kapitel beschrieben werden, befinden sich 4,5 Meilen nördlich vom Chimney Rock, beziehungsweise 22 Meilen südwestlich von Laramie.
Direkt an der Straße Sand Creek Road kann eine kleine Fläche erodierter Sandsteinformen in wenigen Minuten erforscht werden. Eine weitere und große Ansammlung von erodiertem Sandstein ist von einem Zaun umgeben und scheint auf privatem Grund zu liegen. Um zu den interessantesten und fotogensten Formationen zu gelangen, müssen die Besucher über den Zaun steigen und einige hundert Meter über eine gut begehbare Graslandschaft wandern.


Bild 1: Straßenkarte

GPS-Track Anfahrt

Open Source Map

Der Ausgangspunkt der Wanderung am Sand Creek ist relativ einfach zu erreichen. Von Laramie führt die HW 287 nach Süden. Nach bereits 3,5 Meilen befindet sich an der Westseite der HW 287 eine Zementfabrik. An dieser Stelle folgt man der CR 22 nach Westen. Es scheint, als ob man in das Zementwerk fährt. Vor dem Werkstor erfolgt die Überquerung einer Eisenbahnschiene und ein Schlenker nach Südwesten auf die asphaltierte Sand Creek Road. Diese Straße trägt auch die Bezeichnung Country Road 34. Nach 19 Meilen Fahrt auf der Sand Creek Road sichtet man der Westseite der Straße eine kleine Ansammlung und an der Ostseite eine große Fläche von hellen Sandsteinformationen. Der Sand Creek selbst ist nicht zu sehen. Dieser befindet sich einen Kilometer entfernt im Osten. Die Wanderung in diesem Kapitel führt auch nicht zum Fluss.

Bild 2: topografische Wanderkarte

GPS-Track
 

Sand Creek

Bild 3: Teepee-Formationen am Sand Creek
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen