Sektion Ozette

 

Gesamtstrecke: 15,5km (9,7 Meilen)

Wanderzeit: 4:45 Stunden

 

An der nordwestlichen Ecke der Halbinsel Olympic wurde ein Küstenstreifen mit der Bezeichnung Ozette dem Olympic National Park zugewiesen. Der Zugang zur Pazifikküste erfolgt in der Sektion Ozette über längere Wanderwege. Große Felsformationen zieren die Küste. An einer Stelle am Strand gibt es sogar indianische Petroglyphen. Die Wanderrouten zwischen der Rangerstation Ozette und dem Strand geben Einblicke in die typische Vegetation nordamerikanischer Feuchtwälder.
Die Sektion Ozette erreicht man über Umwege. Von der Highway 101, die das Kerngebiet vom Olympic NP umschließt, zweigt an dessen nordwestlichsten Stelle die State Road 112 nach Norden ab. In der Nähe des Weilers Sekiu zweigt die Hoko-Ozette Road von der State Road 112 nach Südwesten ab. Am Ende der Hoko-Ozette Road trifft diese Straße auf den Ozette Lake. An der Nordseite des Ozette Lake befindet sich eine Rangerstation mit angeschlossenem Zeltplatz. Dort beginnt die Wanderung zur Pazifikküste.
In der nachfolgenden Beschreibung sind die Touren zum Cape Alava und zum Sand Point zu einer Gesamtroute zusammengefasst. Die Küstenwanderung zwischen Cape Alava und Sand Point sollte idealerweise bei Ebbe unternommen werden. Andernfalls muss man sich landseitig an einigen Stellen durch dichtes Buschwerk schlagen.


Bild 1: Wanderkarte

Bild 2: topografische Wanderkarte

GPS-Track
 

Sand Point

Bild 3: Blick vom Sand Point nach Osten
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen