North Coyote Buttes


 

Wanderziel: The Wave

Gesamtstrecke: 11,7km (7,3 Meilen)

Wanderzeit: 5:00 Stunden

 

Ungefähr 38 Meilen östlich von Kanab befinden sich auf der südlichen Seite der HW 89 das Gebiet der so genannten Coyote Buttes. Das Gebiet ist unterteilt in North und South Coyote Buttes. In diesem Gebiet findet man die geologischen Formationen der Teepees und der so genannten Wave. Die Teepees sind konischförmig erodierte Sandsteinfelsen. Die Wave besteht aus blank polierte bunte Sandsteinschichten und befindet sich in den North Coyote Buttes.
Ungefähr 4,4km müssen bis zur Wave gewandert werden. Sucht man auch die Teepees der North Coyote Buttes auf oder die erodierten Flächen nördlich und südlich der Wave, müssen entsprechend weitere Kilometer und Zeit hinzugefügt werden. Der Streckenverlauf ist kaum markiert und beinhaltet einige Steigungen. In der Paria Contact Station (am Meilenstein 21 der HW 89) erhält man mittlerweile einige Kopien mit Landschaftsfotos (2016). Anhand dieser Fotos kann die Route abgelaufen werden. Trotzdem benötigt die Tour einen guten Orientierungssinn. Die Wanderkarte (siehe Bild 2) entspricht der ausgehändigten Karte der Contact Station. In dieser Tourenbeschreibung wurden die Markierungspunkte für die entsprechenden Fotos übernommen und identisch zu den Kopien der Contact Station markiert.
 

The Wave

Bild 1: The Wave
 

Open Source Map

Bild 2: Anfahrt

GPS-Track

Bild 3: Wanderkartee

Bild 4: topografische Wanderkarte

GPS-Track
 

Für das Gebiet der Wave und Teepees gibt es eine reglementierte Zugangskontrolle. Sie liegen im Gebiet der so genannten North Coyote Buttes. Diese Sektion der Paria Canyon Wilderness darf pro Tag lediglich von 20 Personen betreten werden (2016). Für 10 Personen gibt es ein Reservierungsverfahren per Internet. Für weitere 10 Besucher werden Tickets am Tag vorher in der Paria Contact Station (BLM Ranger Station) vergeben. Bei höherem Besucheraufkommen entscheidet ein Losverfahren über die Vergabe der Tickets. Mittlerweile gibt es selbst während der heißen Sommermonate mehr als 100 Reservierungsanfragen über das Internet. Die erfolgreichen Teilnehmer an der Lotterie bekommen die Wanderunterlagen per Post zugesendet.

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen