Valley of the Gods

 

Im Südosten Utahs befindet sich nahe der Ortschaft Mexican Hat ein noch nicht designierter Park mit dem Namen Valley of the Gods. Eine 17 Meilen lange Gravel Road führt durch eine Landschaft mit sehenswerten Monolithen und bizarren Felsformationen aus dunkelrotem Sandstein.
Das Valley of the Gods bietet keine Wanderwege zum Erkunden des Parks. Die Sehenswürdigkeiten sind teilweise in weiterer Entfernung abseits der Gravel Road. Um günstige Positionen für Fotos zu erhalten, muss man ab und zu querfeldein laufen.


Bild 1: Straßenkarte

Open Source Map

Bild 2: Parkkarte
 

Das Valley of the Gods befindet sich zwischen den Ortschaften Bluff und Mexican Hat. Eine Zufahrt bietet sich entweder von der State Road 261 oder der State Road 163 an. Diese beiden Straßen sind durch eine Gravel Road verbunden, die durch das Schutzgebiet leitet. Da ich von Bluff nach Westen unterwegs war, benutzte ich an der State Road 163 den südlichen Eingang zum Valley of the Gods.

Bereits während der Fahrt zum Valley of the Gods sind am Straßenrand der State Road 163 einige interessante Steinpyramiden zu bewundern. Die Felsen in diesem Gebiet sind in einem kräftigen Rot getaucht. Ein wenig erinnern die Formationen an das Monument Valley in Nord-Arizona.
 

Valley of the Gods

Bild 3: Rooster Butte (links) im Valley of the Gods
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen