Fisher Towers Recreation Area

 

Eines der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Utah sind die so genannten Fisher Towers. Riesige, aber verhältnismäßig schmale Felstürme, ragen hier in den Himmel. Ein Pfad schlängelt sich durch das Labyrinth der Felssäulen und lassen die Besucher winzig vorkommen. Neben den gigantischen Felstürmen in den Farben rot, braun oder lila kommen die Wanderer auch an vielen Hoodoos und Balanced Rocks vorbei.
Die Fisher Towers sind als Recreation Area ausgewiesen. Das Gebiet ist touristisch noch relativ unbekannt und liegt etwas Abseits der großen Nationalparks. Wer sich in der Nähe von Moab aufhält und Wert auf spektakuläre Wanderungen legt, sollte sich die Fisher Towers nicht entgehen lassen.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.blm.gov

Open Source Map

GPS-Anfahrt

Bild 2: Wanderkarte

GPS-Wandertrack
 

Die Fisher Towers befinden sich östlich vom Arches NP. Bei Moab leitet die State Road 128 zur kleinen Ortschaft Cisco und damit zur HW 70. Diese Straße wurde entlang dem Colorado River gebaut. Auf halben Weg zwischen Moab und Cisco zweigt am Milepost 21 an der Koordinate 38°43'55"N und 109°20'44"W eine Graded Road zu den Fisher Towers ab. Das Hinweisschild an der Abzweigung mit der Bezeichnung Fisher Valley ist irritierend, weil das Wort Towers fehlt (2010). Zwei Meilen müssen auf der staubigen Piste bis zu einem Parkplatz gefahren werden.
 

Fisher Towers

Bild 3: Fisher Towers
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen