Aztec Ruins National Monument

 

Das Aztec Ruins National Monument ist ein kleiner Park am Rande der gleichnamigen Ortschaft Aztec. Im Nordwesten von Neu Mexiko haben die so genannten Pueblo-Indianer bei Aztec in den Jahren 1000 bis 1200 n.Chr. eine große Siedlung aus massiven Steinelementen errichtet. Die meisten Gebäude bestehen zwar nur noch in den Grundmauern, aber einige Räume sind noch komplett überdacht. Eine riesige Kiva (Kultstätte) wurde für aktuelle Zeremonien komplett restauriert und darf betreten werden.
Ein Besucherzentrum informiert Gäste über die Aztec Ruinen und die Geschichte der Pueblo- Indianer. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts werden die Gebäude freigelegt. Bis 1889 waren sie allerdings der Plünderung und dem Vandalismus ausgesetzt. 1923 wurden die Ruinen als Nationalmonument unter besonderen Schutz gestellt.
Den Namen Aztec (Azteken) erhielt das Nationalmonument aus geschichtlicher Unkenntnis über die mexikanischen Indianer der Azteken.

 

Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.nps.gov

Open Source Map

Bild 2: Parkkarte1

Bild 3: Parkkarte2
 

In der Ortschaft Aztec zweigt die Ruins Road von der State Road 516 zum gleichnamigen Nationalmonument ab. Nach einer halben Meile erreicht man einen Parkplatz vor dem Ruinenkomplex.
 

Aztec Ruins National Monument

Bild 4: die Puebloruinen im Aztec Ruins National Monument
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen