Keane Wonder Mine


 

Gesamtstrecke: 14,0km (8,8 Meilen)

Wanderzeit: 4:15 Stunden

 

Im Death Valley gab es vor der Etablierung des Nationalparks rege Minentätigkeiten. Neben Borax wurde zum Beispiel auch Gold und Silber abgebaut. An einigen Stellen sind noch die Relikte jener Zeit zu sehen.
In der Keane Wonder Mine wurde nach den Edelmetallen Gold und Silber gegraben. Offiziell ist das Betreten der Mine wegen instabiler Verhältnisse verboten. Die ehemalige Zufahrtstraße wurde daher mit einem Erdhaufen blockiert. Ich wanderte trotzdem zur Mine. Bei gebührendem Abstand zu irgendwelchen Gruben oder Stollen, ist die Gegend der Mine meines Erachtens nicht gefährlich.
Der historische Ort besteht aus zwei Teilen: der Gesteinsmühle und der Mine. Die Wanderung hat bis zur Keane Wonder Mill nur eine leichte Steigung. Erst der Steig hinauf zur Mine ist zum Teil sehr steil.
 

Keane Wonder Mine

Bild 1: Keane Wonder Mill
 

Bild 2: Straßenkarte

Bild 3: topografische Wanderkarte

GPS-Track

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen