Inferno Cone

 

In den großflächigen Lavafeldern des Craters of the Moon National Monument erheben sich viele Cinder Cones (Aschekegel). Der Inferno Cone ist ein größerer Vertreter dieser vulkanischen Erscheinungen und darf bestiegen werden. Von der südlichen Parkschleife führt ein schotteriger Pfad auf die Spitze des Inferno Cone. Die Steilheit der kurzen Strecke hält sich in Grenzen, so dass auch ungeübte Besucher der Inferno Cone aufs Haupt steigen können.


Bild 1: Straßenkarte
 

Die Einbahnstraße der südlichen Parkschleife muss entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren werden. An der Westseite der Straßenschleife bietet sich die beste Gesamtsicht auf den Kegel des Inferno Cone.
 

Inferno Cone

Bild 2: Inferno Cone im Craters of the Moon National Monument
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen