Picacho Peak State Park


 

Freunde von alpinen Klettersteigen können mitten in Arizona im kleinen State Park des Picacho Peak ihr Können beweisen. Der Gipfel des 1028m hohen Picacho Peak kann zwar auch ohne Kletterausrüstung bestiegen werden. Dies ist aber erst möglich seitdem kritische Stellen mit insgesamt 10 Leitern und Eisenseilen entschärft wurden. Die vorhandene Mini-Via-Ferrata gibt dem Steig einen alpinen Charakter. Trotz der Steighilfen benötigt die Gipfelbesteigung wegen des Höhenunterschieds von 450m eine gute Kondition und wegen einiger ausgesetzter Passagen Schwindelfreiheit.
Für die Rundtour von insgesamt 4 Meilen zur Besteigung des Picacho Peak müssen 2:30 Stunden eingeplant werden.

Der Picacho Peak State Park befindet sich zwischen Phoenix und Tucson, direkt an der HW 10. Der Park hat mittlerweile eine eigene HW-Abfahrt. 2 Meilen nach der HW-Abzweigung 219 ist der Eingang zum Statepark erreicht.
Nördlich von Yuma gibt es an der Grenze zwischen Arizona und Kalifornien einen Park mit der Bezeichnung Picacho State Recreation Area. Jener Ort hat nichts mit dem Picacho Peak zu tun.
 

Bild 1: Massiv des Picacho Peak (1028m)
 

Bild 2: Straßenkarte

offizielle Website: azstateparks.com/PIPE

Open Source Map

Bild 3: Wanderkarte

Bild 4: topografische Wanderkarte

GPS-Track

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen