Gleeson


 

Nicht nur in Kalifornien wurde früher die Erde nach Gold und Silber durchwühlt. Auch Arizona wurde um 1955 vom Goldfieber erfasst. Relikte jener Zeit können unter anderem im Südosten des Staates besichtigt werden. Einige verlassene Orte, in denen um die Jahrhundertwende noch intensives Leben herrschte, werden heute als Ghost Town ausgezeichnet. Allerdings sollte man die Erwartungen in diese Geisterstädte nicht zu hoch schrauben. Mit dem Statepark Bodie in Kalifornien sind die Orte in Arizona nicht zu vergleichen. Während in Bodie die alten Gebäude gepflegt erhalten werden, verfallen zum Beispiel die Ruinen der ehemaligen Kupferminen in Gleeson.

Gleeson befindet sich nahe der HW 191, im äußersten Südosten von Arizona. Nördlich der kleinen Ortschaft Elfrida gibt es an einer Straßenmündung einen unscheinbaren Hinweis nach Gleeson. Eine asphaltierte Straße leitet hier in gerader Richtung nach Westen. Von Osten führt lediglich eine staubige Dirt Road zur Ghosttown.
 

Gleeson

Bild 2: ehemaliges Gefängnis
 

Bild 2: Straßenkarte

Open Source Map

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen