Palm-Mar - Faro de Rasca

 

Gesamtstrecke: 7,4km

Wanderzeit: 3:45 Stunden

 

Trotz der starken Zersiedlung der südlichen Strände Teneriffas, gibt es auch im Süden einige landschaftlich schöne Wanderungen entlang der Küste. Die unbebauten Flächen haben allerdings geringe Ausmaße. Der Küstenbereich zwischen dem Ort Palm-Mar und dem Leuchturm Faro de Rasca ist eine Zone ohne touristische Verbauungen. Palm-Mar selbst ist eine so genannte Retortenstadt ohne einen historisch gewachsenen Ortskern. Die Küste zwischen Palm-Mar und dem Leuchtturm Faro de Rasca ist geprägt von Vulkanismus und stark zerklüftet. Aufmerksame Wanderer werden eine größere natürliche Brücke entdecken. Der Wanderweg entlang der Küste ist frei von Lavasteinen. Nur wer den Wanderweg verlässt benötigt wegen der scharfkantigen Lavasteine ein stabiles Schuhwerk. Der Rückweg vom Leuchtturm Faro de Rasca nach Palm-Mar erfolgt alternativ abseits der Küste.
In einem anderen Kapitel wird der Küstenverlauf zwischen Las Galletas und Faro de Rasca beschrieben.
 

Bild 1: Straßenkarte

Bild 2: Wanderkarte

GPS-Track

Open Street Map
 

Der Ausgangspunkt der Tour befindet sich am südwestlichen Ortsrand von Palm-Mar. Den Ort erreicht man über die Landstraße TF 66. An der Südost-Ecke vom Montaña de Guaza zweigt die Straße Avenida el Palm-Mar von der TF 66 nach Westen ab und führt die Besucher nach Palm-Mar. Einen Parkplatz findet man am ehesten im Südwesten der künstlichen Touristenstadt.
 

Palm-Mar

Bild 3: eine der vielen kleinen Buchten bei Palm-Mar
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen