Staðarfoss / Stadarfoss

 

Die Ringstraße 1 führt im Nordosten Islands durch das Tal Jökuldalur. Diese breite Schlucht mit ihren hohen Außenwänden wurde durch den Fluss Jökla (teilweise auch Jökulsa a Bru genannt) gebildet. An der Nordseite des Tals entwässern viele Bäche als Wasserfall in die Jökla. Einer der größeren Wasserfälle, die der Fluss Staðara bildet, ist der Staðarfoss. Der Name Stadarfoss ist keine offizielle Bezeichnung. Auf der Internetseite "World Waterfall Database" wird der Wasserfall dem Flussnamen Stadara entsprechend als Stadarafoss bezeichnet. Zumindest der Flussname ist ein Beispiel für Mehrfachbenennungen auf Island. In den Westfjords gibt es ebenfalls einen Fluss Stadara und einen Wasserfall Stadarfoss.
Der Stadarfoss im Jökuldalur befindet sich ungefähr 28km Luftlinie westlich der Stadt Egilsstadir und nahe der Ringstraße 1. Der bekannte Wasserfall Rjukandi kann nur 8km weiter westlich ebenfalls besichtigt werden. Ein 1,5km langer Weg über wegloses Gelände bringt die Besucher fast bis zum Stadarfoss.


Straßenkarte

Open Street Map

Wanderkarte

GPS-Track
 

Stadarfoss

Bild 1: der breit aufgefächerte Stadarfoss
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen