Skutustaðir Krater

 

Der See Myvatn ist von einigen ehemaligen Vulkanen umgeben. Direkt am Ufer des Sees können die Krater von Skutustaðir besichtigt werden. Auf einer kleinen Fläche am südwestlichen Ufer des Myvatn erheben sich einige kleinere Hügel. Sie können in kurzer Zeit über eingerichtete Wanderwege erschlossen werden. Die Hügel sehen zwar aus wie Vulkankegel, streng genommen handelt es sich jedoch nicht um ehemalige Vulkane aus denen einst Lava geflossen ist. Die Pseudokrater entstanden durch das Zusammenwirken von Wasser und heiße Lava.
Die Zufahrt zu den Skutustadir Kratern erfolgt über die Straße 848. Diese asphaltierte Straße umschließt den Myvatn im Westen und Süden. Die fotogenen Krater befinden sich wenige Gehminuten an der Straße, nahe des Weilers Skutustadir.


Straßenkarte

Open Street Map
 

Pseudokrater Skutustadagigar

Bild 1: Pseudokrater Skutustadagigar
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen