Mulagljufur

Gesamtstrecke: 5,4km

Wanderzeit: 2:00 Stunden

 

Im Südosten Islands ist der Besuch der Schlucht Mulagljufur für Wasserfall-Jäger interessant. Nur wenige Kilometer von den touristisch stark frequentierten Eisseen Jökulsarlon oder Fjallsarlon entfernt, hat der Fluss Hruta den wild zerklüfteten und tiefen Canyon Mulagljufur gebildet. In diese tiefe Schlucht ergießen sich die beiden Wasserfälle Hangandifoss und Mulafoss. Besucher gelangen allerdings nicht direkt an die Wasserfälle. Sie befinden sich jeweils auf der gegenüber liegenden Seite des Canyon. Insbesondere der Aufstieg bis zum Mulafoss ist schweißtreibend. Bis zum Hangandifoss müssen 200 Höhenmeter und bis zum Mulafoss insgesamt 360 Höhenmeter aufgestiegen werden. Bei einer einfachen Distanz von 2,7km bedeutet dies eine steile Wegführung. Der Mulafoss ist ein Beispiel für wiederholende Namensgebung in Island. Oberhalb vom Gufufoss gibt es einen weiteren Wasserfall mit der Bezeichnung Mulafoss.
Südlich vom Eissee Fjallsarlon zweigt eine kurze Schotterpiste nach Westen zu einem Parkplatz am Mulagljufur ab.


Straßenkarte

Open Street Map

Anfahrt

GPS-Track Anfahrt

Wanderkarte

GPS-Track
 

Hangandifoss Mulagljufur

Bild 1: Hangandifoss, im Hintergrund der Mulafoss
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen