Landmannalaugar

 

Landmannalaugar ist ein geothermales Gebiet im südlichen Hochland von Island. Hier können einige heiße Quellen und Fumarole (Solfataren) besichtigt werden. Darüber hinaus ist diese Gebirgslandschaft in herrlich bunten Farben eingetaucht. Eine weitere Attraktion ist der Lavastrom Laugahraun, der zum großen Teil aus Obsidian (vulkanisches Gesteinsglas) besteht und einige interessante Lavaskulpturen hat, die erwandert werden können. Bergfreunde haben die Möglichkeit, die umliegenden Bergspitzen zu ersteigen. In diesem Kapitel wird unter anderem die Besteigung der beiden Gipfel von Brennisteinsalda und Blahnukur beschrieben. Am Camp Landmannalaugar bietet sich auch die Gelegenheit in einem warmen Pool zu baden.
Die Zufahrt nach Landmannalaugar erfolgt unter anderem von Osten über die holperige Naturstraße F208, von Westen über die etwas besser befahrbare Piste F225 oder von Norden über die am besten zu befahrene Straße 208. Ab der Koordinate 64°00'17"N und 19°02'11"W folgt man einen 2,5km langen Abstecher nach Landmannalaugar. Der Ort bietet die Möglichkeit zum Campen und etwas Gastronomie.


Straßenkarte

Open Street Map

Wanderkarte

GPS-Track
 

Brennisteinsalda

Bild 1: Brennisteinsalda (881m) in Landmannalaugar
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen