Katlar / Holmartungur


Wanderstrecke: 9,5km

Wanderzeit: 3:00 Stunden

 

Die Gegenden um Katlar und Holmatungur zählen mit zu den interessantesten Landschaften im Jökulsargljufur Nationalpark. In diesem Gebiet ergießen sich viele Nebenbäche in Form kleiner Wasserfälle in den großen Gletscherfluss Jökulsa a Fjöllum. Der größte Wasserfall in Holmatungur sind die Holmarfossar. Katlar und Holmatungur sind zwar zwei getrennte Flächen, sie liegen jedoch nur einen knappen Kilometer auseinander. Daher werden in diesem Kapitel beide Gebiete zusammen beschrieben.
Die Wanderungen in Katlar und Holmatungur sind einfacher Natur. Allerdings wachsen teilweise Büsche in die schmalen Wanderwege hinein, die das Gehen etwas unkomfortabel gestalten. Neben den vielen Wasserfällen ist auch die Felsenlandschaft insbesondere in Katlar fotogen.


Straßenkarte

Open Street Map

Wanderkarte

GPS-Track
 

Zwei Straßen verlaufen parallel zum Fluss Jökulsa a Fjöllum. An der Westseite leitet die Straße 862 die Besucher zwischen Ringstraße 1 im Süden und der Straße 85 im Norden. Im Jahr 2021 wurde die Straße 862 neu angelegt und asphaltiert. Fast im mittleren Streckenabschnitt zweigt an der Koordinate 65°52'35"N und 16°26'52"W die ebenfalls im Jahr 2021 neu angelegte Straße 887 nach Osten zum Gletscherfluss Jökulsa a Fjöllum ab. 2,5km nach der Abzweigung erreichen die Besucher einen großen Parkplatz. Ab dem Abstellplatz folgt man einem gut angelegten Wanderweg nach Norden. Nach 400m erreichen die Wanderer den oberen Rand der Schlucht Jökulsargljufur. Hier gibt es einen umfassenden Blick auf die Gegend von Katlar.
 

Katlar

Bild 1: die Landschaft um Katlar in der Jökulsargljufur
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen