Säntis

2501m

Girenspitz

2448m

 

Gebirge: Appenzeller Alpen

Ausgangsort: Wildhaus / Kanton St.Gallen

Wanderzeit: 9:30 Stunden

 

Der Säntis ist mit seinen 2501m der höchste Berg der Appenzeller Alpen. Das Gebirgsteil, in dem sich der Säntis befindet, wird auch Alpsteingebirge genannt.
Ein kleiner Umweg erlaubt die Besteigung des 2448m hohen Girenspitz. Diesem Berg aufs Haupt zu steigen stellt keine großen Anforderungen und sollte daher auf jeden Fall durchgeführt werden. Seltsamerweise werden laut Wanderkarte zwei Gipfel im Alpsteingebirge mit Girenspitz bezeichnet. Die Girenspitz auf meiner Tourenbeschreibung liegt 20 Steigminuten vom Säntis entfernt.

Die Tour verlangt aufgrund der weiten Rundstrecke eine gute Kondition. Der Anstieg zum Säntis fordert leichte Klettereinlagen. Daher ist auch etwas Trittsicherheit vorteilhaft.

Meine Wanderung startete ich im kleinen Ort Wildhaus. Hier gibt es einen Campingplatz mit gleichem Namen. Ein kleiner Tipp für die Camper: Die ausgewiesene Fläche für die Zelte befindet sich direkt an einer Bundesstraße - lediglich durch eine "grüne Wand" von dieser Straße getrennt. Als "Normalschläfer" hat man auf Grund des Straßenverkehrs kaum eine Chance durchzuschlafen. Lärmempfindliche Camper sollten ihr Zelt daher auf eine der Straße abgewandten Seite des Campingplatzes aufschlagen.
Für die Tour von Wildhaus zum Säntis und zurück war ich 9:30 Stunden unterwegs. Da Wildhaus ungefähr 1090m hoch gelegen ist, muss eine Höhendifferenz von circa 1400m bewältigt werden. Dies erfordert ein gehöriges Maß an Durchhaltevermögen.

 
Säntis

Bild 1: Säntis (2501m)
 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen